News-Detail

Faszinierende Studienreise nach Polen

Wir, die 4AK, hatten die Möglichkeit, eine beeindruckende Reise nach Polen anzutreten, welche uns nicht nur mit der Schönheit der Stadt Krakau faszinierte, sondern auch mit der wechselvollen Vergangenheit Polens.

Der erste Tag führte uns durch das Jüdische Viertel Kazimierz, in dem sich das Museum der ehemaligen Emaille-Fabrik von Oskar Schindler befindet. In einer spannenden Führung erhielten wir Einblicke in die Geschichte Polens und des Holocausts.  

Am zweiten Tag besuchten wir die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau. Wir waren zutiefst betroffen von den Informationen und Bildern der Ausstellung. Besonders einprägsam und beklemmend waren die zu Bergen aufgetürmten persönlichen Gegenstände wie Koffer, Schuhe oder Bürsten der Menschen, die hier ums Leben gekommen sind.

Stimmungsvoll war die abendliche Flusskreuzfahrt auf der Weichsel, die uns die Schönheit Krakaus bei Nacht vor Augen führte.

Unser letzter Tag war der Erkundung der Altstadt von Krakau, einem UNESCO-Weltkulturerbe, gewidmet. Die heimliche, kulturelle Hauptstadt Polens mit ihren unzähligen Kirchen und Klöstern und dem quirligen Treiben hat uns sehr begeistert.

Melanie Stelzl, 4AK