News-Detail

HAK SchülerInnen und Raiffeisenbank Schilcherland

Mit.einander.weiter.denken – HAK SchülerInnen und Raiffeisenbank Schilcherland auf der Spur eines Weltverbesserers

 

2018 jährt sich der 200. Geburtstag von F.W. Raiffeisen, dem Pionier des Genossenschaftswesens. Als Bürgermeister hat er zu seiner Zeit seine Community neu organisiert und weiterentwickelt. Seine Idee zu Selbsthilfe wurde 2016 zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESO erhoben.

Ein Österreich Heute Film stellte die Raiffeisenidee vor. VSt-Dir. Georg Lampl und die Schülerinnen der 2a und 2b der Handelsakademie Deutschlandsberg verfolgten gemeinsam die interessanten Informationen zur Geburtsstunde des Genossenschaftswesens.
Interviews mit Persönlichkeiten aus der Welt der Bankwirtschaft transferierten die Ideen in unsere Gegenwart.

Die Neugier der Schülerinnen und Schüler war geweckt. Welche Bankstellen gehören zur neuen Raiffeisenbank Schilcherland? Wie viele Mitarbeiter sind dort beschäftigt? Wie hoch ist der Frauenanteil? Wie fördert die Geschäftsleitung die Entwicklung der Mitarbeiter? Was bedeutet der im Raiffeisen-Manifest formulierte Grundsatz „Wir sind verliebt“? Welche Aktivitäten setzt die Raiffeisenbank aktuell in den Bereichen Nachhaltigkeit, Solidarität, Kunst, Kultur & Bildung?
Dank des profunden Wissens von Georg Lampl blieb keine Frage unbeantwortet.
Georg Lampl: „Ich bin beeindruckt, wie interessiert und gut organisiert alle SchülerInnen an die Themenstellung Genossenschaften und Geldwirtschaft herangehen. Fragen zu stellen und Neues zu erfahren ist eine der wichtigsten Eigenschaften um die Zukunft unserer Region mit junger Power abzusichern.“