News-Detail

Ernennung zur Botschafterschule des Europäischen Parlaments

Seit dem Schuljahr 2019/20 arbeitet die HAK Deutschlandsberg zielstrebig darauf hin, das Zertifikat „EU-Botschafterschule" zu erhalten.

Vor einigen Tagen war es nun soweit: Per Video-Botschaft gratulierte der Vizepräsident des EU-Parlaments, Othmar Karas, zur Zertifizierung als Botschafterschule.

Mag. Rosa Stummer, die das Projekt als sogenannte „Senior-Botschafterin“ betreut, sieht im Programm „Botschafterschulen des Europäischen Parlaments“ einen wesentlichen Schritt, um Europa für die Schülerinnen und Schüler greifbar und spürbar zu machen. Es zeigt, wie wichtig europapolitisches Engagement ist und wie bedeutsam dazu dementsprechende Aktivitäten in der Schule sind.

Die Junior-Botschafter Matthias Hofer und Paul Temmel meinen unisono: „Es war äußerst interessant, andere Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich kennenzulernen und gemeinsam mit ihnen an europarelevanten Themen zu arbeiten. Sehr spannend und lehrreich waren aber auch die Gespräche und Diskussionen mit Politikerinnen und Politikern.“

Als Botschafterschule des Europäischen Parlaments ist die HAK Deutschlandsberg nun Teil eines europaweiten Netzwerkes von etwa 1.500 Schulen. 94 Schulen unterschiedlicher Schultypen aus allen neun Bundesländern Österreichs sind bisher in diesem Botschafternetzwerk vertreten. Um die Akkreditierung als Botschafterschule zu erlangen, müssen die sich bewerbenden Schulen sechs europaweit einheitliche Kriterien erfüllen. Dabei geht es unter anderem vor allem um die Integration europäischer Themen und Werte, wie etwa Migration oder Menschenrechte, in den Schulalltag.

Videobotschaft von Othmar Karas:

https://www.youtube.com/watch?v=pJQ96_k-yh0&feature=youtu.be
Weitere Informationen unter:

https://www.europarl.europa.eu/austria/de/jugend/school/botschafterschulen.html